Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine Behandlung zur Regulierung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Nerven), soweit wie diese reversibel, also rückgängig zu machen sind.

Bei Schmerzen, Instabilitäten, Bewegungseinschränkungen von Gelenken sowie begleitenden Muskel- und Sehnenproblemen versucht man mit dieser Therapieform die normale Funktion aller beteiligten Strukturen so weit wie möglich wiederherzustellen.

Techniken:

  • Weichteilbehandlungen (z.B. Verkürzungen aufdehnen, Verspannungen lösen, Muskelentspannungstechniken; werden vom Patienten häufig als "Massagegriffe" empfunden)
  • Gelenkmobilisationen (Verringern von Bewegungseinschränkungen von Gelenken, sanftes Lösen blockierter Gelenke)
  • Stabilisation (Kräftigung geschwächter Muskeln und Beseitigung von Muskel-Dysbalancen mit gezielten Übungen)

Indikationen:

alle Arten von Gelenkfehlfunktionen, v.a. Bewegungseinschränkungen und Schmerzzustände

Ich zähle für mich jedoch auch andere manuelle Techniken (also Handgriffe und Behandlungsformen mit den Händen) zu dieser Kategorie und kombiniere diese Behandlungsformen oft miteinander, wie z.B.

  • Dorn-Breuß-Behandlung
  • osteopathische Techniken
  • Craniosakraltherapie
  • Triggerpunktbehandlung
  • Reflektorische Atemtherapie
  • Bindegewebsmassage
  • klassische Massage

Bei Interesse an manuellen Techniken können wir in einem persönlichen Gespräch klären, welche Behandlungsformen für Sie in Frage kommen.

Telefon 09129.9089228, info@monika-mruck.de